Navigationsmenüs (Akademie der Unfallchirurgie GmbH)

Bogenrevision des TraumaRegister DGU® ab Juli live

01.07.2020

Am 1. Juli 2020 wurden die überarbeiteten Bögen für das TraumaRegister DGU® (TR-DGU) freigeschaltet und stehen im TraumaPortal für die Eingabe neuer Fälle bereit. Schon angelegte Fälle können wahlweise mit der alten Version abgeschlossen, oder auf die neue Version umgestellt werden. Die neuen Bögen sind ebenso über die AUC-Website unter den Downloads verfügbar und für den XML Import sind die Dokumente fertig gestellt.

Auch in dieser Revision wurden im Standard- und QM-Bogen einige neue Variablen ergänzt bzw. andere gestrichen. Unter anderem wurden bei den Therapien in Präklinik und Schockraum neue Maßnahmen hinzugefügt und auch die Liste der Notfalleingriffe erweitert. Dabei wurde die Reihenfolge bei der Auflistung der Maßnahmen an die Prozesse beim ATLS angepasst. Weiterhin ist in der Diagnostik nun die Angabe selektiv durchgeführter CTs möglich und es können jetzt in Bogen B „Schockraum-/OP-Phase“ die Angaben zu Volumen- und Hämostase-Therapie jeweils getrennt nach beiden Phasen erhoben werden. Ebenso sind ab sofort Angaben zur E-Bike- und E-Scooter Nutzung möglich und aus aktuellem Anlass wurde die Abfrage einer eventuell vorliegenden COVID-19-Infektion aufgenommen.

Überdies werden demnächst gemäß den Anforderungen der aktualisierten 3. Auflage des Weißbuch Schwerverletztenversorgung alle Überregionalen TraumaZentren (ÜTZ) auf den Standardbogen umgestellt.