Navigationsmenüs (Akademie der Unfallchirurgie GmbH)

Zusatzformationen

Einverständniserklärung

Einzelanalysen

Zu Auswertungszwecken können die Daten der eigenen Klinik jederzeit angefordert werden. Bei Angabe der gewünschten Parameter wird die Auswertung auch von der AUC übernommen.

Ebenso stellt die AUC für die inhaltliche Arbeit der TraumaNetzwerk-Qualitätszirkel Daten zur Verfügung. Diese werden im Rahmen einer Standardauswertung entsprechend aufbereitet.

Für TraumaNetzwerk-Sprecher: Einverständniserklärung zur Entblindung von Daten

Für die Arbeit in den TraumaNetzwerk-Qualitätszirkeln können Daten zu Vergleichszwecken innerhalb des eigenen Netzwerks entblindet werden, d.h. sie werden unter Nennung des jeweiligen Kliniknamens dargestellt. Falls dies gewünscht wird, ist von den Klinken auf der entsprechenden Einverständniserklärung anzukreuzen, für welche Daten der Entblindung zugestimmt wird. Die Auswertung enthält dann nur jene Klinken und Daten, für die das Einverständnis zur Darstellung des Kliniknamens gegeben wurde.
 
Liegen für ein TraumaNetzwerk keine Einverständniserklärungen zur Entblindung vor, nimmt die AUC eine pseudonymisierte Auswertung des gesamten Netzwerks vor, in der die einzelnen Kliniken durch Nummern dargestellt werden.

Bitte beachten Sie:
Die Einverständniserklärungen werden vom jeweiligen Netzwerksprecher an die Teilnehmer verteilt und unterschrieben wieder eingesammelt. Abschließend
übermittelt der Netzwerksprecher die unterschriebenen Formulare gesammelt an die AUC .

Weitere Erläuterungen zur Einverständniserklärung